Station 13 – Jesus wird vom Kreuz abgenommen

Material, Technik
Gipsabdruck, polychrom
Stil
Eklektik
Erstelldatum
2. Hälfte des 19. Jahrhunderts
Autor, Schule, Werkstatt
unbekannt
Größe
214 x 129 cm
Ausstellungsort
Südseite der Kreuzgänge
Beschreibung
Die Hauptszene bilden die traurige Muttergottes, die sich über den Leib Christi beugt und der hl. Evangelist Johannes, der ihre Hand hält. Im Hintergrund sind zwei Personen zu sehen, von denen eine, die mit dem Rücken zum Beobachter steht, die Hand nach dem am Kreuz hängenden Leinen ausstreckt. Hinter ihnen ist das bebaute Gebiet von Jerusalem zu sehen.